Rassen

Saluki

Der DWZRV (Deutscher Windhundzucht- und Rennverband e.V. betreut als zuchtbuchführender Rasseclub
13 unterschiedliche Windhunderassen sowie
5 sogenannte Mediterrane Rassen und
4 national anerkannte Rassen betreut.

Allen Windhunden gemein ist der ursprüngliche Einsatz zur Jagd auf Sicht und alle zeichnen sich durch enorme Schnelligkeit aus.

Windhunde haben eine große Rassenvielfalt. Es gibt langhaarige oder sogenannte „befederte“ Windhunde, hierzu gehören der Afghanische Windhund, der Saluki und der Barsoi

Afghanischer Windhund
Der Afghanische Windhund ist eine der schönsten Hunderassen, wenn er sich in Bewegung setzt, gibt es nichts Vergleichbares. Durch Wind und Bewegung lösen sich seine Umrisslinien auf, sein feines Haar vermittelt den Eindruck von wehender Seide, die in allen möglichen Farben schimmern kann.
Er liebt die Freiheit und Selbständigkeit, in Haus und Garten folgt er ganz ordentlich, wenn oftmals nicht auf erstes Rufen. In Freiheit entscheidet er selbst über den Zeitpunkt seiner Rückkehr.
Der Afghane benötigt einfühlsame Besitzer mit viel Zeit für eine aufwändige Pflege, einen gesicherten Auslauf und Verständnis dafür, dass er es gewohnt ist, eigene Entscheidungen zu treffen.
Barsoi
Der Barsoi ist eine aristokratisch anmutende, beeindruckende Erscheinung. Der Umgang mit ihm ist äußerst angenehm, er ist verschmust und sehr auf seinen Menschen fixiert, mitunter mehr, als auf andere Hunde.
Er ist gut zum Gehorsam erziehbar, auch kommt er mit Kindern zurecht; Fremden gegenüber ist er wachsam und beweist die Loyalität zu seinem Besitzer. Der Umgang mit Katzen und kleinen Hunden ist nicht unproblematisch.
Der Barsoi braucht einen Besitzer, der konsequent und liebevoll mit ihm umgeht und ihm den nötigen Auslauf ermöglicht. Da er über eine große Jagdleidenschaft verfügt und alles verfolgen mag, was ihn interessiert, ist ein Freilauf nur eingeschränkt möglich. Rasseseite Barsoi
Saluki

Der Saluki ist eine sehr alte Rasse, faszinierend ist die große Typen- und Farbvielfalt dieser eleganten Windhunde

Sein Charme, sene Sanftmut, Sensibilität und Intelligenz erschließen sich nur dem Menschen, der bereit und fähig ist, auf ihn einzugehen und ihn in jeder Hinsicht zu akzeptieren. Der Saluki kennt keinen hündischen Gehorsam. Mit Härte und Strenge erzielt man bei dieser Rasse keine Erfolge. Im Haus ist er sehr angenehm und liebt es erhöht, auf Sesseln und Sofa zu liegen.

Er benötigt verständnisvolle Menschen, ein eingezäunter Freilauf ist unbedingt nötig.

Rasseseite Saluki

Zu den Rauhhaarigen Windhunden gehören der Irish Wolfhound und der Deerhound

Deerhound Kopfportrait
Der Deerhound ist sehr intelligent und passt sich in Haus und Familie bestens an. Er ist sanftmütig, gelassen und geduldig, auch mit Kindern und anderen Haustieren.Er ist sehr einfach zu führen, wenn sein täglicher Bewegungsdrang nicht vernachlässigt wird. Er hat einen vornehmen und liebenswürdigen Charakter, er ist gut erziehbar. Wie alle Windhunde, verfolgt auch der Deerhound gerne alles, was sich bewegt, von daher ist Freilauf nur eingeschränkt möglich. Er ist ein idealer Begleiter beim Reitsport.Auch beim Deerhound ist großes Augenmerk auf die Aufzucht von Welpen und Jungtieren zu richten; Neulinge sollten diesbezüglich unbedingt auf die Ratschläge ihres Züchters hören.Rasseseite Deerhound
Irish Wolfhlund

Der Irish Wolfhound ist die größte Hunderasse der Welt. Trotz seiner mächtigen Erscheinung ist er voll und ganz Windhund. Er ist mit Liebe gut erziehbar; seine Familie ist ihm wichtig – hier verhält er sich verschmust und äußerst lieb. Kinder und andere Haustiere gehören für ihn selbstverständlich mit dazu.

Bezüglich der Aufzucht eines Welpen, der bis zu 9 cm pro Monat wächst und in dieser Zeit bis zu 10 kg zunimmt, sollten Neulinge unbedingt Rat und Tipps ihres Züchters einholen.Bedingt durch seine Größe (Rüden mind. 79 cm Schultermaß) benötigt der Irish Wolfhound unbedingt Platz; auch ein geeignetes Auto für den Transport.
Rasseseite Irish Wolfhound

Es folgt die Gruppe der kurzhaarigen Windhunde

Azawakh

Als erstes fällt die höchst edle Silhouette dieses Hundes auf, der Azawakh in Bewegung lässt einen sprachlos werden. Diese noch ursprüngliche Rasse benötigt viel Verständnis. Der Azawakh ist sehr eigenständig und wachsam; Fremden gegenüber ist er zurückhaltend bis abweisend. Bei entsprechender Sozialisierung und konsequenter Erziehung ist er gut zu führen. Er ist intelligent und lernfreudig, im Haus ist er gut zu halten.
Der Azawakh liebt die Bewegung; er ist ein Langstreckenläufer, der weite Strecken im Galopp zurückzulegen vermag; ein eingezäuntes Gelände ist ratsam. Er benötigt einen Besitzer, der mit der Feinfühligkeit und Unabhängigkeit dieser Rasse umzugehen weiß. Rasseseite Azawakh

Chart Polski im Galopp Annette Nickau

Auf den ersten Blick ist der Chart Polski ein großrahmiger, muskulöser und kraftstrotzender Hund, der im Ursprungsland nicht nur für die Jagd auf Hasen, sondern sogar für die Wolfsjagd verwendet wurde.

Der Chart Polski ist selbstbewußt, zurückhaltend und mutig, er gilt als überdurchschnittlich intelligent.Er ist ein ruhiger Hausgenosse, ist wachsam und bei guter Sozialisierung nicht aggressiv. Er schließt sich eng an seine Bezugsperson an, von der er sich gerne, jedoch liebevoll zu einem für Windhunde ungewöhnlich gehorsamen Hund erziehen läßt.Andere Familienmitglieder behandelt er freundlich wohlwollend. Er ist ein ausdauernder, robuster und rustikaler Windhund von selbständigem, anderen Hunden gegenüber dominantem Verhalten.

Rasseseite Chart Polski

Galgo Espanol Culta Kopfportrait Christa Rodriguez

Der Galgo Espanol ist ein äußerst angenehmer Begleiter. Er ist freundlich, in die Familie gliedert er sich bestens ein, im Haus ist er gut zu halten.

Er ist nicht aufdringlich, eher etwas zurückhaltend und vorsichtig. Er liebt seinen Besitzer sehr, mit anderen Hunden ist er sehr verträglich.


Er ist relativ gut zu erziehen, wobei man auch beim Galgo nicht vergessen darf, dass er ein ausgeprägtes Jagdverhalten besitzt – und dann ist die vorsichtige Zurückhaltung gerne auch vergessen.

Rasseseite Galgo Espanol

Greyhound

Der Greyhound ist der schnellste Hund der Welt; er kann auf kurze Distanzen Geschwindigkeiten erreichen, die die Polizei – zumindest innerorts – nicht erlaubt.

Man spürt, wie die Erde bebt, wenn Greyhounds rennen, man sieht gebündelte Kraft, Energie und Eleganz.

Um glücklich zu sein, benötigt der Greyhound einen Besitzer, der ihm viel Zuneigung entgegenbringt und ihm ausreichend Bewegung zukommen läßt, Freilauf ist nur bedingt möglich, da der gerne alles Bewegliche verfolgt.

In der Familie ist er sehr zärtlich und ruhig, er ist klug und wachsam. Er braucht eine enge Bindung zu seinem Menschen, die er mit Liebe und Treue dankt.
Rasseseite Greyhound

Ital.Windspiel

Italienische Windspiele sind die Kleinsten unter den Windhunden, sie sind sehr gesellig und möchten immer und überall mit dabei sein.

Sie leben gerne mit einer Gruppe Artgenossen und gliedern sich in die Hausgemeinschaft gut ein. Windspiele können bei rassegerechter Haltung relativ alt werden, auch sind sie gut erziehbar.

Allerdings neigen Italienische Windspiele gerne dazu, sich selbst zu überschätzen, sie legen oftmals auch gegenüber großen Hunden keinerlei Respekt an den Tag, so dass es angeraten ist, hier die kleinen Windhunde etwas zurückzuhalten.
Rasseseite Italienisches Windspiel

Magyar Agar Seitenportrait

Der Magyar Agár zählt in Ungarn zum nationalen Kulturgut. Er ist ein substanzvoller und robuster Windhund, der aufgrund seiner Wesensfestigkeit von der ungarischen Polizei als Schutz- und Spürhund eingesetzt wird.

Zu Hause zeigt er sich freundlich; zu seinem Besitzer hat er eine enge Verbindung, er ist verlässlich und treu.

An Windhundsport hat er ebensoviel Spaß wie an Agility oder einer Begleithundeausbildung.

Rasseseite Magyar Agár

Sloughi Stand

Der Sloughi ist von ursprünglichem Wesen und in jeder Hinsicht instinktsicher.

Er ist ein idealer und zärtlicher Familienhund und schließt sich seinen Menschen eng an und zeigt seine uneingeschränkte Treue. Er ist intelligent und stolz, dabei durchaus wachsam.

Der eigenen Familie ist er zugetan, Kindern gegenüber zeigt er sich geduldig, Fremden gegenüber verhält sich der Sloughi oftmals reserviert.

Mit Geduld läßt er sich erziehen, Strenge ist Fehl am Platz.

Ein eingezäunten Grundstück ist ideal für ihn.

Rasseseite Sloughi

Whippets beim Flitzen

Der Whippet ist ein Windhund von handlichem Format. Dabei ist er nicht empfindlich. Er schliesst sich sehr eng an seine Menschen an und liebt engen Körperkontakt. Der Whippet ist kein Einmannhund. Er lebt bevorzugt in Gesellschaft mehrerer Sozialpartner. Dabei ist er nicht wählerisch in der Auswahl seiner Sozialpartner, auch wenn sein bevorzugter Spielkamerad ein zweiter Whippet ist.
Ein Whippet möchte seinen Menschen überall hin begleiten. Nur alleine sein, das mag er nicht. Im Haus ist er ruhig und anschmiegsam. Mit der Ruhe ist es schlagartig vorbei, sobald er das Haus verlässt. Dann zeigt er sein zweites Ich in Form eines ehrgeizigen, schnellen Sprinters, dem keine noch so kleine Bewegung entgeht.
Rasseseite Whippet

Neben den Windhundrassen werden auch spitzohrige Vertreter der Mediterranen Rassen betreut, die sowohl auf Sicht jagen, gleichzeitig aber auch wie Jagdhunde, eine Fährte aufnehmen können:

Cirneco dell Etna

Der Cirneco dell’Etna ist bei guter Prägung ein unkomplizierter Familienhund.

Im Haus ist er recht ruhig, draussen gerne aktiv, zeigt Jagdverhalten.


Er ist intelligent, anhänglich und wachsam, jedoch kein Kläffer. Er benötigt eine liebevolle aber konsequente Erziehung.

Rasseseite Cirneco dell’Etna

Pharaoh Hound

Der Pharaoh Hound ist ein aufmerksamer, lebhafter Hund von edler Haltung. Er ist intelligent, freundlich und bis ins hohe Alter verspielt. Ein enger Kontakt zu seinem Menschen ist ihm sehr wichtig; er ist angenehm als Familienhund zu halten. Zu Kindern verhält er sich geduldig und liebevoll.Auffällig ist die ausgeprägte Bellfreudigkeit der Rasse. Bellen ist Ausdruck höchster Lebensfreude, keine Aggression. Er bellt als Spielaufforderung, aus Ungeduld beim Toben. Mit Geduld und Konsequenz kann man ihm beibringen, dass Bellen nur im Freien erlaubt ist.Dieser Hund ist ein unermüdlicher Begleiter für aktive Menschen, die selbst gern in Bewegung sind, die sich an seiner Spielfreude erfreuen, seiner Intelligenz Anreize bieten und ihn so seine gesamte Persönlichkeit entfalten lassen.
Rasseseite Pharaoh Hound

Podenco Canario

Im Haus ist der Podenco Canario ein ruhiger, aufmerksamer Genosse, der gerne auf der Couch liegt oder auf der Fensterbank liegend die Gegend beobachtet.

Der Podenco Canario ist ein sehr jagdambitionierter Hund. Draussen schaltet er sofort in den Jagmodus und nimmt die Fährte von Mäusen, Hasen und anderen Wildtieren auf.

Da sein Jagdradius schnell mehrere Kilometer beträgt, ist das Ableinen fast unmöglich. Hier bietet sich als idealer Ausgleich Windhundsport an.

Fremden gegenüber ist der Podenco Canario eher zurückhaltend, taut aber schnell auf und ist freundlich und interessiert.
Rasseseite Podenco Canario

Podenco Ibicenco

Der Podenco Ibicenco zeigt ein sehr ausgeprägtes Jagdverhalten. Um das große Laufbedürfnis der Rasse zu befriedigen, sollte man gezielt nach sicheren Gebieten suchen, in denen Freilauf möglich ist. Zur hundgerechten Beschäftigung der DWZRV die Möglichkeit, mit Podencos an Windhundrennen oder Coursings teilzunehmen. Auch andere hundsportliche Aktivitäten wie z.B. Agility sind für den Podenco Ibicenco geeignet. Im Haus verhält er sich ruhig und sanft und liebt ein kuscheliges Plätzchen im Haus.

Bedingt durch seine starke jagdliche Motivation erfordert seine Ausbildung jedoch teilweise viel Geduld und Einfühlungsvermögen, fördert aber zugleich seine Bindung an den Besitzer.
Rasseseite Podenco Ibicenco

Podengo Portugues

Wie alle Rassen der windhundähnlichen mediterranen Jagdhunde benötigt der Podengo Portugues aufgrund seiner jagdlichen Herkunft viel Auslauf oder ersatzweise eine gute Beschäftigung und Auslastung in Form von „Kopf-Arbeit“, wie z.B. Agility. Er eignet sich sehr gut zur Teilnahme an Coursings und Rennen. Dies ist auch eine gute Ersatzmöglichkeit für die hierzulande nicht mögliche jagdliche Verwendung. Der ausgeprägte Jagdtrieb ist nicht immer so weit unter Kontrolle zu bringen, dass der Podengo Portugues überall ohne Leine laufen kann.Der Podengo Português ist ein recht bellfreudiger und wachsamer Hund, der jeden Fremden sofort meldet. Mit ein wenig Konsequenz und Geduld ist ihm aber schnell beizubringen, dass er seinen Wachtrieb in der Wohnung nicht ausleben sollte.
Rasseseite Podengo Portugues

Seit einigen Jahren obliegt dem DWZRV auch die Betreuung von 4 national anerkannten Rassen

Kritikos Lagonikos

Der Kritikos Lagonikos ist lebhaft, intelligent und mutig, dabei gehorsam, gut erziehbar und liebevoll zu Hause mit Mensch und Tier. Fremden gegenüber ist er etwas reserviert.Er ist eher defensiv bei Hundebegegnungen, spielt gern mit Hunden, die er kennt. Er ist leicht erziehbar, hat gern einen Hundepartner im Haus, um sein Sozialverhalten ausleben zu können.Ansonsten ist der Kritikos durch seinen Spieltrieb sehr gut für Agility geeignet, wo er seine Fähigkeiten zum Klettern und Springen ebenso ausleben kann wie seine Intelligenz und Lernvermögen. Wie bei jedem Hund verbessert sich dadurch auch die Mensch-Hund-Beziehung. Auch beim Mantrailing, der Personensuche, bei der Rettungshundearbeit und als Therapiehunde haben sich Hunde dieser Rasse schon bewährt.
Rasseseite Kritikos Lagonikos

Podenco Andaluz Medio Rauhaar Hündin

Der Podenco Andaluz ist sehr intelligent, wachsam, sozialverträglich und loyal gegenüber seinem Besitzer, verträgt aber keine ungerechtfertigte Strafe.

Der Podenco Andaluz ist, wie seine Verwandten auch, kinder- und familienfreundlich, freundlich und anpassungsfähig, nur Fremden gegenüber eher zurückhaltend.

Durch seine Intelligenz ist er gelehrig, fordert sowohl körperliche als auch mentale Auslastung, um ausgeglichen zu bleiben.

Er eignet sich für Hundesport wie Agility, aber auch zur Suche, sei es nach Menschen oder Gegenständen, oder Tätigkeiten, die zum Assistenzhundbereich gehören.

Rasseseite Podenco Andaluz

Silken Windsprite

Der Silken Windsprite ist ein eleganter, bescheidener, offener und liebenswürdiger Hund, dessen mittellanges, weiches Fell nur wenig Pflege bedarf. Er bindet sich sehr stark an Menschen und lässt sie nur ungern aus den Augen, macht dafür aber jeden Unsinn mit. Der Silken Windsprite bellt kaum und wahrt die würdevolle Haltung, die für Windhunde so typisch ist, lässt sich aber gleichzeitig leicht erziehen und möchte durchaus gefordert werden.Im Haus möchte er am liebsten gemütlich auf einem weichen Bett oder Sofa liegen. Silken Windsprites sind niemals aggressiv und gehen sehr umsichtig mit Menschen um – auch mit ganz kleinen Kindern, was sie zu idealen Therapie- und Familienhunden macht.
Rasseseite Silken Windsprite

Taigan

Der Taigan ist ein ruhiger, souveräner und ausgeglichener Hund mit einer gewissen Selbstständigkeit. Er hat einen starken Jagdtrieb, und manchmal auch ausgeprägten Wachinstinkt.

Zu seinen Besitzern hat er ein enges und liebevolles Verhältnis, während er gegenüber Fremden manchmal zurückhaltend und sogar abweisend ist.

Trotz seines ruhigen Wesens braucht der Taigan genügend Bewegung und hin und wieder die Freude einer „Jagd“. Deshalb sind Rennen auf der Bahn oder Coursings eine hervorragende Beschäftigung für diese Hunde aus Mittelasien.
Rasseseite Taigan