Weitere Infos Podenco Ibicenco

Zur Zeit liegen keine Informationen vor

Standard Podenco Ibicenco

FCI-Standard Nr. 8904.02.2000/D
ÜbersetzungDr. J.-M. Paschoud und Frau R. Binder-Gresly
UrsprungSpanien (Balearen)
Datum der Publikation des gültigen Original-Standards26.05.1982
VerwendungDer Podenco Ibicenco wird hauptsächlich zur Kaninchenjagd ohne Flinte, bei Tag und bei Nacht verwendet. Dank seines überaus feinen Geruchsinnes, dessen er sich zusammen mit dem Gehör mehr bedient als der Sicht, spürt und jagt er die Kaninchen auch an sehr dicht bewachsenen Stellen mit Leichtigkeit auf. Flink und schlau wie er ist, fängt er seine Beute rasch, besonders wenn er zusammen mit anderen Hunden jagt. Wenn ein Hund eine Beute anzeigt, umringen ihn alle anderen Hunde in einem gewissen Abstand und stehen auf der Lauer; sie bellen nur dann, wenn sie die Beute sehen oder hören und wenn sie diese umstellt haben. Beim Anzeigen und beim Einfangen der Beute wedeln alle Hunde heftig, lassen aber leicht von der Anzeigeposition ab. Der Podenco Ibicenco wird auch zur Jagd auf Hasen und Grosswild eingesetzt. Er apportiert die Beute gut. Von gewissen Ausnahmen abgesehen, werden für die Zusammensetzung der Meute nur Hündinnen verwendet mit höchstens einem Rüden, da letztere beim Jagen nicht zusammen- arbeiten und streitsüchtig sind. Wenn eine Meute einige Tausend Kaninchen eingefangen hat, kann es eigentümlicherweise vorkommen, dass einige Hunde derselben Meute nicht mehr jagen wollen, bevor ihnen nicht eine längere Ruhepause gewährt wird. Auf dieses Phänomen bezieht sich der spanische Ausdruck “enconillarse” (sich zur Ruhe legen).
Klassifikation FCIGruppe 5 Spitze und Hunde vom Urtyp.
Sektion 7 Urtyphunde zur jagdlichen Verwendung.
Ohne Arbeitsprüfung.

FCI Rassestandard

Einladung liegt nicht vor

Einladung liegt nicht vor

Fragebogen Gesundheit

Fragebogen Gesundheit

Liebe Freundinnen und Freunde der Mediterranen Rassen,
der bereits auf unserem Meeting besprochene und dankenswerter Weise dementsprechend überarbeitete Fragebogen zur Gesundheit unserer Hunde ist jetzt unter dem Link hier am Ende zu finden. Es ist ein fortschrittliches Vorgehen, um eine Zuchtstrategie aufzubauen und verdient unser aller volle Unterstützung im Interesse unserer jeweiligen Rasse/n. Jeder Hund, sei er im DWZRV gezüchtet oder im Ausland, ob mit oder ohne vollständige Ahnentafel, ob nun im Verband aktiv oder nicht – alle sollten deshalb erfasst werden. Vielen Dank allen, die diesen Fragebogen ausfüllen!

Gabriele Schröter,
ZKM für die Mediterranen Rassen im DWZRV

Kurzanleitung zum Ausfüllen:
• Füllen Sie für jeden Ihrer Hunde einen eigenen Fragebogen aus
• Sie können Ihre Einträge in die jeweiligen Textfelder vornehmen, indem sie diese anklicken und dann über die Tastatur Ihren Text eingeben. Auch Einträge, die länger als das sichtbare Textfeld sind, sind möglich
• Antwortkästchen können Sie durch Anklicken aktivieren (“ankreuzen”)
• Nutzen Sie zum Navigieren zwischen den einzelnen Fragebogen-Seiten die „Vor-„ und “Zurück” Schaltflächen des Fragebogens, nicht die Pfeiltasten Ihres Browsers- sonst können bereits eingegeben Daten verloren gehen

Falls Sie tierärztliche Atteste, Befundbögen oder offizielle Auswertungen z.B. des Collegium Cardiologicum (CC) oder des Dortmunder Kreises (DOK) für Ihren Hund vorliegen haben, bitten wir Sie, diese als Scan / Kopie separat an umfragen@dwzrv.com zu senden.

Hier können Sie den Gesundheitsfragebogen für die Mediterranen Rassen herunterladen